Die Geschichte des Tennisclubs Kehl

Vereinschronik: Vgl. Dr. Günther Petry, Festschrift „85 Jahre Tennis-Club Schwarz-Weiss Kehl“, Kehl 2006

(Dr. Günther Petry war von 1998 bis 2014 Oberbürgermeister der Stadt Kehl)

05. Juli 1921

Am 05. Juli 1921 fand im Nebenzimmer des Gasthauses „Zum Badischen Hof“ die Gründungsversammlung des „Tennis-Klubs“ Kehl statt.

Gasthaus Badischer Hof ~ Hauptstr. 73 ~ das Gasthaus lag neben der Stadtapotheke Nr. 75 und wurde nach dem 2. Weltkrieg durch einen Neubau ersetzt.

Hans von Frankenberg (Amtsrichter am Amtgericht Kehl seit 1919) berichtete den 25 anwesenden und künftigen Mitgliedern über seine Vorbereitung für die Gründung des Clubs. Nachdem die Anwesenden seinem Vortrag zustimmend zur Kenntnis genommen hatten, machte dann Herr Stadtbaumeister Schäfer über Art, kosten und Dauer der Errichtung der Anlagen eingehende Mitteilungen. Danach sprach Hans von Franknberg die Gründung des Klubs aus, zu dem sich durch die Werbetätigkeit der Herren des vorbereitenden Ausschusses bereits 87 Damen und Herren fest angemeldet haben.

(Quelle: Protokoll der Gründungsversammlung des Tennis-Clubs Kehl. Eine Fotokopie des Protokolls findet sich in den Akten des Tennis-Clubs. Der Verbleib des Originals ist unbekannt.)

Sodann schritt man zu Wahl des Vorstands:

1. Vorsitzender:                             Herr Hans von Frankenberg
Stellv. Vorsitzender:                      Herr Hans Schleyer
Vertreterin für Damen:                 Frl. Dr. med. P. Hauß
Stellv. Vertreterin für Damen:     Frl. Gertrud Schmitt
Schriftführer:                                  Herr Alfred Denner
Schatzmeister:                               Herr Adolf Dörr
Sport- und Spielleiter:                   Herr Amtmann Blayer
Leiter der Jugendabteilung:         Herr Prof. Meuret


07. September 1921

Inbetriebnahme der Tennisanlage (2 Plätze) am Rhein.

01. Juni 1924

Am 01. Juni 1924 fand das Tennis-Turnier TC Kehl gegen TC Lahr / Offenburg statt.

07. September 1921

Inbetriebnahme der Tennisanlage (2 Plätze) am Rhein

18. Juli 1925

Wimpel in den Vereinsfarben „Schwarz-Weiß“ mit den Clubinitialen

03. September 1939

Evakuierung Kehls nach der Besetzung des Elsass

08. September 1952

Wiedergründung des Vereins nach dem 2. Weltkrieg

18. Juli 1954

Einweihung von 4 Tennisplätzen an der Schwimmbadstraße

11. September 1956

Einweihung des Clubhauses „Emil-Schertel-Clubhaus“

24. September 1961

Zum 40-jährigen Jubiläum des Clubs wird ein fünfter Tennisplatz eingeweiht.

Eröffnungsspiel auf Platz 5: H. Fries Strasbourg – H. J. Schertel, ganz links: E. Schutter, ganz rechts: E. Schertel

Frühjahr 1968

Das erweiterte Clubhaus (Restaurant, Bar, Küche, etc.) wird in Betrieb genommen. 

Pfingsten 1970

Erweiterung des Clubgeländes nach Norden, sodass weitere 4 Tennisplätze errichtet werden konnten. 

02. Oktober 1971

Festakt zum 50-jährigen Jubiläum in der Stadthalle mit viel politischer Prominenz (Landtagsabgeordneter, Landrat und Bürgermeister)

15. Dezember 1973

Mit einer kleinen Einweihungsfeier wird die neue Tennishalle (2. Plätze) in Betrieb genommen. 

07. Februar 1975

Der Hallenanbau (Clubraum, Umkleidekabine und sanitäre Anlagen) wird im Rahmen der Badischen Hallentennismeisterschaften der Senioren eingeweiht. 

Sommer 1978

Zweite Erweiterung des Clubhauses (Innenumbau und Erweiterung der Terrasse mit einer Pergola)

25. April 1993

Einweihung des neuen Clubhauses und Platz 10

Juli 2006

Zum 85-jährigen Jubiläum veranstaltet der Tennisclub Kehl ein großes Sommerfest.